Landesmeistertitel für Westhäuser FeuerwehrnachwuchsSiegerfoto_klein

Riesengroß war die Freude bei den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Westhausen, als am vergangenen Wochenende die Sieger der diesjährigen Landesmeisterschaft der Jugendfeuerwehren in der Disziplin Bundeswettbewerb in Bad Salzungen verkündet wurden.
Bei dem Wettbewerb, an dem insgesamt 26 Jugendfeuerwehren aus dem gesamten Freistaat teilnahmen, galt es für die Teams bei einem Löschangriff eine Wasserversorgung herzustellen und drei Strahlrohre in Stellung zu bringen. Dabei wurde von den anwesenden Wertungsrichtern auf die richtige Befehlsgabe und die korrekte Durchführung geachtet. In einem zweiten Teil musste von jedem Team ein 400m Staffelauf absolviert werden. Hier mussten die Teilnehmer auf ihrer Strecke nicht nur schnell laufen, sondern auch einige Aufgaben erfüllen. So musste zum Beispiel ein Druckschlauch ordnungsgemäß aufgerollt werden und an anderer Stelle ein feuerwehrtechnischer Knoten angefertigt werden.
Am Ende konnte sich das Team Westhausen 1 gegen die Konkurrenz durchsetzen und den Landesmeistertitel mit ins Eichsfeld nehmen. Die Jugendfeuerwehr Westhausen, die gleich mit zwei Wettbewerbsmannschaften an den Start ging, war zugleich auch der einzige Vertreter des Eichsfeldkreises bei dieser Meisterschaft. Aber auch die zweite Gruppe der Jugendfeuerwehr Westhausen zeigte, dass sie dem in nichts nachstand und belegte einen sehr guten vierten Platz.
Dieser Erfolg ist gleichzeitig die Qualifikation für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Jugendfeuerwehren 2011. Damit wird die Jugendfeuerwehr Westhausen das Land Thüringen und den Landkreis Eichsfeld im nächsten Jahr in Weimar vertreten. Bei dieser Meisterschaft, die alle zwei Jahre stattfindet, messen dann die jeweils zwei besten Jugendfeuerwehren aus jedem Bundesland ihre Kräfte. Es ist für die Jugendfeuerwehr Westhausen nach 1997 und 2009 die dritte Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Bundeswettbewerb.

Bilder gibt es << hier >>
 

2. Zeltlager der Jugendfeuerwehren der VG Leinetal

VG_ZeltlagerDas 2. Zeltlager der Jugendfeuerwehren der VG Leinetal fand in der Zeit vom 13.08.-15.08.2010 in Wingerode statt. In der Nähe der Etzelsbachtalbrücke schlugen die etwa 85 Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren Wingerode, Siemerode und Westhausen, sowie der Jugendgruppe des THW Ortsverbandes Heiligenstadt ihre Zelte auf. Unter den 32 Teilnehmern der Westhäuser Jugendfeuerwehr waren zum ersten Mal auch 10 Teilnehmer der Altersklasse 6 bis 9 Jahre.
Nach dem Aufbau der Zelte und anschließenden Abendessen versammelten sich alle Teilnehmer am Lagerfeuer. Hier gab es neben Stockbrot auch für alle die Gelegenheit sich kennenzulernen.
Am Samstagmorgen nach dem Frühstück starten die Gruppen beim Wettbewerb um den jährlichen VG-Pokal zu einer Wanderralley in der Umgebung von Wingerode. Hier galt es für die kleinsten Teilnehmer  einen Rundkurs von ca. 2 km und für die etwas älteren Teilnehmer einen Rundkurs von etwa 5 km zu absolvieren. Auf diesen Strecken waren insgesamt sechs Stationen eingerichtet an denen den Gruppen ihr Wissen und Können abgefordert wurde. Die Teilnehmer mussten bei den einzelnen Stationen zum Beispiel einen Wissenstest beantworten, sowie ihr Können beim Aufbau eines Lichtmastes beweisen. Am Nachmittag warteten alle Teilnehmer gespannt auf die Ergebnisse.
Bei der Alterklasse 6-9 Jahre standen unsere Jüngsten ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Freude darüber war natürlich riesengroß. Auf die nachfolgenden Plätze kamen die Jugendfeuerwehren Wingerode und Siemerode. Aber auch bei den Älteren ging der 1. Platz an die Jugendfeuerwehr Westhausen I, die mit insgesamt 3 Teams an den Start gegangen ist. Das Team Westhausen II konnte den 5. Platz belegen und das Team Westhausen III belegte den 8. Platz.

Am späten Samstagabend stand dann noch eine Nachtwanderung auf den Programm. Anschließend ließ man den anstrengenden Tag erschöpft am Lagerfeuer ausklingen. Sonntagmorgen nach dem Frühstück endete das Zeltlager dann mit dem Abbau der Zelte und dem Aufräumen des Zeltplatzes und alle Teilnehmer waren sich sicher, dass dies nicht das letzte Zeltlager gewesen sein sollte.

Ein großes Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen dieses Zeltlagers beigetragen haben, besonders an die Eltern, die uns bei der Betreuung der Kleinsten unterstützt haben. Aber auch ein Dankeschön an die Feuerwehr Wingerode, für die Herrichtung des Platzes und die Versorgung der Teilnehmer.

Bilder gibt es << hier >>

2. Internationales Zeltlager und 6. Aktionstag der Thüringer Jugendfeuerwehr

Ein besonders Ferienprogramm gab es für 18 Mitglieder der JugendfeuWesthausen_2010erwehr Westhausen in der Zeit vom 08.07.- 11.07.2010. Zusammen mit ihren Betreuern reisten sie nach Bad Tennstedt zum 2. Internationalen Zeltlager der Feuerwehr Bad Tennstedt. An dem Zeltlager nahmen neben acht Jugendfeuerwehren aus Thüringen, einer Jugendfeuerwehr aus Berlin, auch Jugendfeuerwehren aus Tschechien, Polen, Österreich und der Urkraine teil. Bei herrlichen Wetter und sehr heißen Temperaturen bauten wir unsere Zelte auf dem Sportplatz in der Nähe der Feuerwehr auf. Nach dem anstrengenden und schweißtreibenden Aufbau ging es für alle Teilnehmer in das Freibad nach Kirchheiligen.
Ab 21:00 Uhr startete dann das Volleyball-Turnier. Alle waren sich  einig, dass dies bei den hohen Temperaturen genau der richtige  Zeitpunkt war. Unter Flutlicht lieferten sich die einzelnen Teams aus den verschiedenen Nationen spannende Duelle. Untermalt wurde das Turnier mit coolen und heißen  Rhythmen von DJ Sven. Der Turniersieg ging an unsere Jugendfeuerwehr, gefolgt von der Jugendfeuerwehr aus Weimar und  Rauchfangswerder (Berlin).

Der nächste Morgen begann so wie vorherige Tag endete, viel Sonne und hohe Temperaturen. Nach dem Frühstück trafen sich die Teilnehmer zu einer Informationsveranstaltung über mögliche Ausbildungen im europäischen Ausland. Im Anschluss daran fand auf dem Zeltplatz ein ökumenischer Gottesdienst statt. In der Zwischenzeit hatte auch die örtliche Feuerwehr wegen der hohen Temperaturen zwei Pools auf dem Zeltlagergelände aufgebaut, diese kleine Überraschung wurde von allen Teilnehmern dankend angenommen.
Nach dem Mittagessen hatten die Organisatoren ein Geländespiel rundum Bad Tennstedt vorbereitet. Das Besondere hier dran war, das nicht jede Jugendfeuerwehr einzeln auf den Rundkurs ging, sondern bunt gemischte Teams aus allen Jugendfeuerwehren und Nationen. Die einzelnen Teams wurden nach Alter getrennt. Dabei mussten die Kleinen der Altersgruppe 6-9 Jahre eine kleine Strecke und die Großen die große Tour absolvieren. Unterwegs mussten die Gruppen an insgesamt acht Stationen ihre Geschicklichkeit, ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Bei der Siegerehrung am Abend gab es dann keine Verlierer und jeder Teilnehmer wurde für die Anstrengungen mit einem kleinen Preis belohnt. Im Anschluss an die Siegerehrung gab es noch einen Auftritt der “Blue-Man-Group”, der bei allen Teilnehmer für gute Stimmung sorgte.
Am Samstag fand der 6. Aktionstag der Thüringer Jugendfeuerwehr auf dem Bad Tennstedter Marktplatz statt. Die Jugendfeuerwehr baute zusammen mit der Kreisjugendfeuerwehr Eichsfeld ihren Aktionsstand auf. An Stand konnte neben so mancher Bastelei auch an der Brandsimulationswanne ein richtiges Feuer mit einem Feuerlöscher bekämpft werden.

Am Nachmittag stellten sich alle Teilnehmer zu dem großen Festumzug anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr Unstrut-Hainich durch Bad Tennstedt auf. Am Ende des Festumzuges sorgte die Bad Tennstedter Feuerwehr bei tropischen Temperaturen wieder für eine langersehnte Abkühlung mit dem Hydroschild. Während der Veranstaltung wurden die Mitglieder Lukas Anding, Julia Brestyensky, Theresia Weidemann, Franziska Weidemann und Mike Löffler von unserer Jugendfeuerwehr für ihren Einsatz bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig mit der Ehrennadel der Thüringer Jugendfeuerwehr in Bronze geehrt. Anschließen trafen sich alle Kinder und Betreuer wieder im Kirchheiliger Freibad. Der Abend stand ganz im Zeichen des “Public Viewing”, denn das WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft um Platz 3 wurde von fast allen Teilnehmern lautstark auf einer großen Leinwand auf dem Zeltplatz verfolgt. Der letzte gemeinsame Abend wurde dann am Lagerfeuer verbracht.

Am Sonntag nach dem Frühstück hieß es dann Zelte abbauen und Abschied nehmen, das 2. Internationale Zeltlager ging dem Ende zu. Es waren für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Westhausen sehr schöne und spannende Tage mit sehr vielen neuen Bekannschaften und natürlich jeder Menge Spaß.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch mal bei der Johanniter Unfallhilfe aus Heiligenstadt und der Verwaltungsgemeinschaft Leinetal für die Bereitstellung der Fahrzeuge, sowie allen, die zum Gelingen beigetragen haben bedanken.

Bilder gibt es << hier >>

Jugendfeuerwehr Westhausen bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig

Leipzig_GruppeIn der Zeit vom 10. bis 13. Juni 2010 nahm die Jugendfeuerwehr Westhausen an der Deutschen Meisterschaft im Internationalen Wettbewerb CTIF teil.

Bereits am Donnerstag ging es für 12 Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit zwei Kleinbussen nach Leipzig. Nachdem das Quartier für die nächsten vier Tage in einer Schule bezogen war, stand am nächsten Morgen das Pflichttraining auf dem Programm, da hieß es für alle früh aufstehen. Hier gab es für alle Wettbewerbsgruppen noch einmal die Möglichkeit sich mit den Wettbewerbsgeräten vertraut zu machen.
Der Samstag stand ganz im Zeichen des Deutschen Feuerwehrtages, die gesamte Innenstadt vom Leipzig verwandelte sich in eine große Aktionsmeile. An den vielen Aktionsständen konnte man sich zum Thema Feuerwehr informieren und einiges ausprobieren. Natürlich wurden von dem ein oder anderen auch die Geschäfte in der Innenstadt erkundet.

Am Sonntagmorgen ging es dann wieder früh ins Stadion, hier ermittelten die 25 Jugendfeuerwehren aus ganz Deutschland ihren Deutschen Meister im Internationalen Wettbewerb CTIF. Der beiden Erstplatzierten vertreten Deutschland im nächsten Jahr bei den Weltmeisterschaften in Slowenien. Für die Gruppe aus Westhausen sollte sich dieser Wettbewerb zu einem regelrechten Krimi entwickeln. Schon bei dem feuerwehrtechnischen Teil kam es zu einem Sturz und der Lauf musste abgebrochen werden. Nach einer kurzen Behandlungspause konnte der feuerwehr- technische Teil noch mal gestartet werden. Unterstützt von den eigens angereisten „Fanclub“, bestehend aus Angehörigen der Feuerwehr Westhausen, einigen Eltern und Vertretern der Kreisjugendfeuerwehr Eichsfeld verlief der zweite Lauf mit einer guten Zeit und ohne Sturz. Allerdings schlichen sich in die Übung zwei Fehler ein.

Im Anschluss musste noch ein 400m Staffellauf mit einigen Hindernissen absolviert werden. Auch hier wurden die Nerven der Betreuer und der Fans nicht geschont. Nach einem super Start kam es kurz vor dem Ziel bei einem Wechsel wieder zu einem Sturz und wieder musste der Lauf abgebrochen werden. Zum Ende des Wettbewerbs durfte die Jugendfeuerwehr Westhausen aufgrund der Verletzung den 400m Staffellauf noch mal wiederholen. Angefeuert von den Fans erreichten sie eine super Zeit, verunsichert durch den Sturz schlich sich allerdings ein Wechselfehler ein. Aber trotz der kleinen Fehler war es eine super Leistung von den zehn Jugendlichen. 

Bei der Siegerehrung am Nachmittag wurde für die Jugendfeuerwehr Westhausen der 12. Platz verkündet, damit konnten sich die Westhäuser auch vor der zweiten Jugendfeuerwehr aus Thüringen platzieren.

Ein besonderer Dank gilt der Firma Konradi Ladenbau, die ein Fahrzeug für die Fahrt nach Leipzig bereit gestellt hat und allen mitgereisten Fans für die super Unterstützung. Und für die Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Westhausen war diese Meisterschaft wieder ein schönes und unvergessliches Erlebnis.

Bilder gibt es << hier >>